Entlassfeier in die Freiheit

212 Auszubildende erhielten am 04.03.2020 beim Festakt im Graf-Rasso-Gymnasium ihre Abschlusszeugnisse. 37 Absolventen der verschiedenen Ausbildungsberufe konnten für ihre herausragenden Leistungen auch wieder Urkunden und Geldpreise, dank des Fördervereins der Staatlichen Berufsschule Fürstenfeldbruck, entgegennehmen.

Schulleiterin Andrea Reuß gratulierte im Namen der Lehrkräfte und Ausbilder zu den erfolgreichen Abschlussprüfungen, mit denen die Absolventen das für ihren gewählten Beruf notwendige Können und den nötigen Biss unter Beweis gestellt hätten. Doch nicht nur in fachlicher, sondern auch in persönlicher Hinsicht habe jeder Einzelne große Schritte gemacht. „Sie haben so viel gelernt – für Ihren Beruf und fürs Leben“.

Mit zwei persönlichen Wünschen entließ Reuß die Absolventen in ihren neuen Lebensabschnitt. “Bleiben Sie neugierig.”, so lautete ihr erster Wunsch, denn in einer Welt, die sich immer schneller dreht, gibt es viel Neues zu entdecken. Ebenso wünschte Sie den angehenden Fachkräften Mut, denn die neu gewonnene Freiheit und die anspruchsvollen Aufgaben der Zukunft erfordern viele Entscheidungen, die mutig anzugehen sind.

Auch Landrat Karmasin zollte den jungen Leuten große Anerkennung. Sie hätten ihre Ausbildung im besten dualen System absolviert und somit die allerbesten Chancen für die Zukunft. Er lobte die Ausbildungsbemühungen der Staatlichen Berufsschule Fürstenfeldbruck, die getreu der Verfassung nicht nur Wissen und Können vermittelt, sondern durch zahlreiche Projekte auch Geist, Körper, Herz und Charakter bildet.

Die Heldinnen und Helden des Tages waren sicherlich unsere ehemaligen Schüler, das betonte auch Kreishandwerksmeister Harald Volkwein. Jedoch war auch er ein Held. Er bezeichnete sich selbst sogar als Revolverheld, denn er musste spontan eine Rede „aus der Hüfte schießen“, die mit der Frage begann „Warum sind Gold und Edelsteine so wertvoll?“. Die Antwort gab Volkwein gleich selbst: „Weil sie selten sind.“ Auch Fachkräfte sind in diesen Tagen selten und somit wertvoll. Zum Schluss ermutigte er alle Ausbilder, Fachkräfte auszubilden, um somit in die Zukunft zu investieren.

Dank der Lehrerband der Berufsschule und allen Helferinnen und Helfern, die den Sektempfang mit kleinen Köstlichen von der Bäckerei Franz Höfelsauer ermöglichten, wurde dem Prüfungsjahrgang Frühjahr 2020 ein feierlicher Abschluss gesetzt. Die Berufsschule Fürstenfeldbruck gratuliert allen Absolventinnen und Absolventen zu ihrem Berufsabschluss und wünscht alles Gute für die Zukunft.

Fotos und Text: Elisabeth Proißl und Christine Pirkl